Manche Dinge lassen sich einfach nicht verbessern. Und Punkt! Zum Beispiel die Kommentare, die wir zu unseren Podcasts bekommen. Die sind der absolute Hammer und ich genieße es, in ihnen zu lesen und mir gute Gefühle machen zu lassen, mich von der Begeisterung anstecken zu lassen, die aus diesen Zeilen spricht.

Und so ist es auch mit dem Feedback unserer Teilnehmer, die uns immer wieder wundervolle, liebevolle, großartige E-Mails und Kommentare schreiben, uns nette Dinge sagen und liebe Grußarten schicken. Es ist so ein herrlicher Dank für die Arbeit, die wir tun, und es kommen jeden Tag weitere einmalige Bericht hinzu. In diesen Tagen ein neuer Blogbeitrag von Sanny, die ihre Erfahrungen aus dem NLP-Practitioner auf den Punkt bringt. Ich mag diesen Artikel, weil er nicht nur mir gute Gefühle macht, sondern weil er die Perspektive verändert.

Hier ist der Link: Zum Blog von Sanny.

Und damit sind wir mitten im Thema und schon fast wieder draußen: Wie schön ist es, anderen Menschen nur die besten Gefühle zu machen? Sie werden es genießen! Und es ist schon von Anfang an genau richtig, diesen Weg zu gehen, weil er sich so gut anfühlt. Achten Sie also diese Woche mal genau darauf, wem Sie wann wie gute Gefühle machen. Und wie andere Menschen Sie unterstützen und Ihnen etwas Positives geben. Das fühlt sich ganz an wie der beste Sinn des Lebens, den wir anstreben können. Go for it!