Viele von uns haben bisher vor allem ein Erfolgsrezept ausprobiert, das wirklich jedes Mal funktioniert hat: Sie haben sich angestrengt, um das zu erreichen, was sie erreichen wollten. Und da vielleicht ihre Eltern Ihnen das in der Kindheit beigebracht haben, waren Sie auch immer schon absolut sicher, dass es funktioniert. „Man muss sich nach der Decke strecken.“ und so ähnlich lauten die passenden Glaubenssätze. Als Erwachsene stellen wir dann fest, dass es tatsächlich stimmt: Viele arbeiten hart und erreichen auch viel. Und dann stellt der eine oder andere fest, dass die Lebensqualität nicht stimmt. Wer jetzt das Kind zusammen mit dem Badewasser ausschüttet, der hat ein Problem. Also lass uns die Situation in Ruhe betrachten:
Es gibt ja durchaus auch die anderen Sprüche: „Von nichts kommt nichts.“ Die scheinen zu sagen: Wer sich nicht anstrengt, der darf auch nichts erwarten. Wie passt das nun alles mit dem Gesetz der Anziehung zusammen? Wenn jemand glaubt, dass er mit harter Arbeit viel erreicht, dann wird er viel erreichen, wenn er hart arbeitet. Gesetz der Anziehung – passt!

Wenn jemand glaubt, dass nur das Denken allein nicht hilft, erreicht er mit Denken nichts. Gesetz der Anziehung – passt auch! Wie kann ich mein Glaubenssystem so verändern, dass ich auch dann ganz wundervolle Erfolge in meinem Leben habe, ohne dass ich mich dafür super sehr anstrengen muss? 
Ich habe in meinem Leben einen für mich guten Weg gefunden: Ich arbeite zunächst hier und da etwas mehr als andere Menschen, damit ist mein Einkommen gesichert und mein Glaubenssystem fühlt sich bestärkt. Und dann nehme ich mir sukzessive immer mehr Zeit, um auch mit Ruhe, gelassen, mit Denken, mit Entspannen, mit Loslassen in einem anderen Lebensbereich oder in einem anderen Unternehmen Ziele auf neue, andere Weise zu erreichen. Damit kann mein neues Glaubenssystem langsam gestärkt werden und mit der neuen Erfahrung – „Es ist alles leicht, wenn ich entspannt bleibe.“ – lernen.

So geht es dann Schritt für Schritt voran, mein Leben wird immer leichter, ich erschaffe entspannt und gelassen immer mehr wundervolle Dinge, Lebenssituationen und Umstände und kann den Bereich meines Lebens, in dem die alten Glaubenssätze vielleicht noch nachwirken, langsam loslassen. Wirklich langsam erschaffe ich so das Leben, von dem ich früher mal nur geträumt habe, ohne dass ich zum Beispiel dramatische finanzielle Risiken eingehen muss. Vielleicht ist diese Methode des langsamen Loslassens alter Glaubenssätze auch etwas für Sie? Probieren Sie es aus!