title

BLOG

 

Süchtig nach Problemen?

24 Aug 2017, Geschrieben von map in Law of Attraction, NLP im Alltag

Die großen Problemberge endlich loslassen


Wenn die Problemberge zu groß werden, dann kommt bei manchen Menschen ein Moment, in dem sie loslassen. Aus einem einfachen Grund: Wenn sie keinen Ausweg mehr sehen, keinen eigenen Weg finden, dann hören manche auf zu kämpfen und das ist oft der Moment, in dem scheinbar aus dem Nichts eine unerwartete Wendung auftaucht. Wer das in seinem Leben schon einmal erlebt hat, versteht es vielleicht nicht gleich. Und doch ist es wie ein Wunder. Ein herrlicher Moment in der Zeit, das Lichtlein, das tatsächlich von irgendwoher zu einem kommt. Daraus könnten wir alle lernen, dass es nämlich am besten ist, immer loszulassen, zu vertrauen oder besser noch zu wissen, dass alles gut ist, wenn wir nur vertrauen.

Das wilde Paradoxon



Es ist ein wildes Paradoxon, das sich hier auftut. Und mancher Teilnehmer fragt mich dann: „Marc, Du erwartest, dass ich einer Kraft vertraue, die ich nicht sehen, mit der ich nicht sprechen kann?“ Und die Antwort ist: „Ja, Du kannst dieser Kraft, die da draußen ganze Welten erschafft, die Sonne, Mond und Sterne, die Erde und all das andere erschaffen hat, so weit vertrauen, wie Du ihr vertraust.“ Genau da liegt das Paradoxon: Erst dürfen Sie dieser Kraft vertrauen und so sehr Sie ihr vertrauen, so sehr zeigt sie Ihnen, dass Sie ihr vertrauen können. Macht zwar einen kleinen Knoten ins Hirn, das zu denken, aber der löst sich dann auch gleich wieder auf.



Was in dem Moment des Loslassens passiert



Das passiert in dem Moment des Loslassens, selbst wenn es mitten im scheinbar größten Chaos ist: Das Loslassen bedeutet eben, dass die Kraft, die Welten erschafft, wirken kann. Frei nach dem Motto: „Ich kriege das nicht hin, bekomme es nicht gelöst, jetzt muss die Kraft ran.“ Doch warum verlassen wir alle uns nicht mehr und stärker darauf, dass diese Kraft das schon alles hinbekommt?



Sich über Probleme definieren



Ein besonderer Grund, den ich bei manchen Menschen beobachtet habe, ist, dass sie süchtig sind nach Problemen. Sie definieren sich über ihre Probleme, sie bekommen von allen anderen Menschen (viel zu viel) Aufmerksamkeit dafür und geben sich selbst auch das Mitleid dafür, dass sie es ja ach so schwer haben. Bei diesen Menschen ist alles immer viel schlimmer als bei allen anderen, das Universum ist unfair und die Chancen auf ein Happy End sind nicht gut. Dafür lieben sie das Drama, suhlen sich in ungelösten Aufgaben und schieben alles vor sich her, was sich schieben lässt, nur um sich im nächsten Moment lauthals und bei allen Menschen darüber zu beklagen, dass sie es nicht geschafft bekommen, weil es so viel ist, weil sie so schwach sind und weil sie es schwerer haben als alle anderen.



Spielt auch der Sinn des Lebens eine Rolle im Problemdrama?



Sie wissen schon, dass ich den Sinn des Lebens anders sehe, ich glaube fest daran, dass wir hier sind, um Spaß zu haben und um das Drama hinter uns zu lassen. Eines Tages werden wir alle auf die Dramen der Vergangenheit, die Kriege, die Süchte, die negativen Auswüchse, die Umweltverschmutzung, die Beziehungskrisen und all das andere zurückschauen und verstehen, dass wir das alles selbst erschaffen haben, weil es uns so normal vorkam und weil alle es machen. Aber es muss nicht mehr sein, Sie können heute aus diesem Zirkus aussteigen.



Nicht mehr nur reagieren sondern aktiv aufräumen



Dafür dürfen Sie lernen, nicht mehr auf das Drama zu reagieren, Sie dürfen wieder lernen zu vertrauen. In andere Menschen, in die Liebe, in die Kraft, die Welten erschafft. Und Sie dürfen, glaube ich, Ihre Baustellen abschließen, beenden, dürfen die ganzen offenen Punkte aus Ihrem Leben schaffen. Einen nach dem anderen anschauen, einschätzen, wie Sie ihn zu einem Ende bringen können, was Sie wirklich leben möchten, und dann alles daransetzen, dass das Thema beendet wird. Damit können Sie gleich jetzt, hier und heute anfangen. Und die Erleichterung, die Sie dann spüren, wird Sie verzaubern für immer. Jedes gelöste Thema bringt Sie in großen Schritten dem Ziel näher: Beenden Sie die Problem- und Dramasucht, finden Sie Ihren Weg in ein freies, schönes, positives Leben.
Los geht’s!