Rebekka S.

Aber bestimmt wache ich eines Morgens einfach auf und es ist klar... ­čÖé

Wieder einmal also lieben Dank f├╝r eines dieser Erlebnisse, die langsam aber sicher dazu f├╝hren, dass ich es "auch endlich glaube".

┬╗ gesamtes Feedback lesen...

Lieber Marc Pletzer,
das war ja mal wieder so ein Erlebnis mit dem Gesetz der Anziehung, gerade:
Newsletter lese ich grunds├Ątzlich „eher nicht so“ – der von der fresh-academy da mache ich eine Ausnahme – aber auch da: in aller Regel ├╝berfliege ich ihn.
Heute nun las ich, (warum auch immer) eingehender und fragte mich gleichzeitig „Warum eigentlich? Ich hab doch so viel Anderes und Wichtiges zu tun!“
Als der Gedanke kam, waren die Augen grad ganz unten und beim Nachsatz angelangt, der Schlaf-Trance, und ich musste lachen.
Wieder einmal also lieben Dank f├╝r eines dieser Erlebnisse, die langsam aber sicher dazu f├╝hren, dass ich es „auch endlich glaube“ und es ist nicht so, dass ich es nicht gerne w├╝rde, mehr so, dass meine Glaubenss├Ątze immer wieder ziemlich ├Ątzend hartn├Ąckig sind!
A propos: Diese „Aufgabe“, die drei liebsten Podcast-Folgen zu w├Ąhlen erweist sich f├╝r mich derzeit als eine der effektivsten Unterst├╝tzungsaufgaben seit jeher.┬á Am Anfang dachte ich: „Cool! Das wird leicht – eine spa├čige Aufgabe“. Dann merkte ich: „Nur drei? Au Backe, doch gar nicht so leicht!“
Vielleicht eine Folge ├╝ber das Grenzen setzen? Aber dann wurde mir klar, dass ich mich eigentlich gerade gleichzeitig dar├╝ber entscheide, was (derzeit oder immer?) meine pers├Ânlichen gr├Â├čten Themen sind. Bei den Themen kommt nat├╝rlich am meisten Resonanz. Und ich erkannte, dass ich es richtig schwierig finde, das f├╝r mich selbst zu entscheiden. Also doch eine Folge ├╝bers Entscheidungen treffen? Da darf ich nochmal bisschen reinf├╝hlen, ist augenblicklich noch mein Status. Aber bestimmt wache ich eines Morgens einfach auf und es ist ganz klar… ­čśë
Einstweilen wieder mal lieben Dank und weiterhin alles Gute!

Rebekka